Presse

Pressekontakt des Deutschen Pflegepreises:

Pressebüro Deutscher Pflegetag
c/o neues handeln GmbH
Luisenstr. 46

10117 Berlin


Elisa Minossi
Telefon: 030/288 83 78 20
Telefax: 030/288 83 78 28
E-Mail: deutscher-pflegetag@neueshandeln.de


Zu den Fotos

Deutscher Pflegepreis - Strahlende Gewinner und Showacts

Berlin, 23. März 2017 – Erstmalig wurde der Deutsche Pflegepreis während einer festlichen Gala in fünf Kategorien im Wintergarten Varieté in Berlin verliehen.
Der Deutsche Pflegepreis des Deutschen Pflegerates (DPR) wird Prof. Dr. Michael Isfort verliehen. Dr. Eckart von Hirschhausen erhält den "Freundespreis" der Pflege.

Gute Stimmung im Wintergarten Varieté am Abend des 23. März 2017. Spannungsvoll erwarteten die 150 geladenen Gäste die Verleihung des Deutschen Pflegepreises, der im Rahmen des Deutschen Pflegetags in Berlin verliehen wurde. Um die Vielfalt der Pflege zu würdigen, wurde der Deutsche Pflegepreis
erstmalig um die Kategorien "Nachwuchs", "Praxis", "Innovation" und "Freund der Pflege" erweitert. "Der Deutsche Pflegepreis ist die höchste nationale Auszeichnung in der Pflege. Er setzt mit seinen Preisträgern markante Wegweiser zur Bewältigung der Zukunftsaufgabe Pflege", so Andreas Westerfellhaus, Präsident des Deutschen Pflegerats.


Die Preisträger

Der Deutsche Pflegepreis des DPR, den der Dachverband der Pflegeberufsorganisationen seit 1999 verleiht,, erhielt in diesem Jahr Prof. Dr. Michael Isfort. Mit zahlreichen Analysen, Studien und Vorträgen trägt Isfort nachhaltig zur Professionalisierung der Pflege und Weiterentwicklung der Pflegequalität bei.
Das ‚Pflegethermometer‘ ist ein nicht mehr wegzudenkender Beitrag zur Zustandsbeschreibung der beruflichen Pflege in Deutschland. "Vom Deutschen Pflegerat wahrgenommen zu werden als jemand, der bereits mit seinem bisherigen Tun die Professionalisierung der deutschen Pflege substanziell bereichert
hat, macht stolz und spornt mich zugleich an, auch zukünftig weiter daran zu arbeiten", freut sich Prof. Dr. Michael Isfort.


Den Freundespreis der Pflege verlieh die Schlütersche Verlagsgesellschaft an Dr. Eckart von Hirschhausen. Er engagiert sich mit seiner Stiftung HUMOR HILFT HEILEN unter anderem für Pflegefachkräfte. Die Stiftung hat sich zum Ziel gesetzt, die heilsame Stimmung in Krankenhäusern und Pflegeeinrichtungen zu fördern. Durch Humor-Workshops werden Angebote für den Arbeitsalltag geschaffen, die in der klassischen Ausbildung oft zu kurz kommen. Das Preisgeld von 3.000 Euro kommt der Stiftung zugute. „Ich freue mich sehr über den Freundespreis der Schlüterschen. Die damit verbundene Spende kommt meiner Stiftung HUMOR HILFT HEILEN zugute mit der wir auch Pflegekräfte dabei unterstützen humorvolle Angebote für Pflegebedürftige in den Arbeitsalltag zu integrieren,“ so Eckart von Hirschhausen.


Plötzlich Pflegefall? Wie und wo werde ich gepflegt? Neue innovative Ideen zum Thema "Quartierskonzepte" wurden von der Sparkassen-Finanzgruppe ausgewertet und der diesjährige Deutsche Innovationspreis an das Quartiersprojekt "Galgendhalde" vergeben. Ziel des Projektes ist es eine selbstständige und selbstbestimmte Lebensführung bis ins hohe Alter zu ermöglichen. Aus diesem Grund bietet das Quartier Galgenhalde neben möglichst barrierefreien Wohnungen ein Wohnumfeld mit guter Infrastruktur und hoher Lebensqualität. Das Projekt erhält 10.000 Euro. "Ältere und Pflegebedürftige möchten eingebettet sein in ein soziales Umfeld, das sich auf ihre Bedürfnisse einstellen und ihre Fähigkeiten einstellen kann. Genau das können sogenannte „Quartierskonzepte“ leisten. Mit dem Deutschen Pflegeinnovationspreis der Sparkassen-Finanzgruppe zeichnen wir ein solches Miteinander aus", erläutert Georg Fahrenschon, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands.


Zwei weitere Preise wurden angekündigt. HARTMANN sucht unter dem Leitsatz "Pflege neu denken" Projekte zur Verbesserung des Entlassmanagements, bei denen Pflegekräfte einen entscheidenden Anteil am Erfolg hatten. Die beste Arbeit erhält 3.000 Euro. Die BGW vergibt den Nachwuchspreis für die beste Idee für ein gesundes Berufsleben. Das ausgewählte Beispiel aus der Praxis wird mit 5.000 Euro prämiert.


Moderiert wurde der Abend von ZDF-Moderator Mitri Sirin. Zwischen den Verleihungen spielte das Wintergarten Varieté kurze Ausschnitte aus dem aktuellen Programm.